4. Bewundere die einzigartige Schönheit

Erfreue Dich an der einzigartigen Schönheit
Jeden Tag aufs Neue

 

Keramik blickt auf eine 30.000 Jahre alte Geschichte zurück. Schon imn der Altsteinzeit wurde Keramik hergestellt, zunächst nur als Plastik aber seit spätestens 15.000 v.Chr. auch als Gefäßkeramik.

Warum existiert Keramik bis heute? Wir Menschen scheinen genetisch noch sehr viele Restinformationen aus den früheren Zeitaltern mit uns herumzutragen. Wir lieben die Elemente der Natur und die Reduktion auf das Einfache, gleichzeitig läßt die Neugier uns unseren Erkentnishorizont immer weiter ausdehen. Im Grunde besitzt Keramik eine ihr eigene Faszination, eventuell weil sie aus Erde geformt und im Feuer gebrannt wird. Es stellt sich die Frage, ob Keramik durch die lange Existenz als zeitlos angesehen werden kann. Ich glaube die Antwort ist ja und nein. Es gibt sicherlich Strömungen in der Keramik, da es durch den Forscherdrang der Keramiker auch die verschiedensten Ausführungen an Keramik gibt.

Abhängig vom lokalen Vorkommen der "Erde" und der Brennmöglichkeiten, den Glasurrohstoffen und dem menschlichen Drang nach etwas Besonderem (außerhalb des Alltäglichem) entstanden Porzellan, Steinzeug, Steingut mit Holzbrand und Grubenbrand und eine Unzahl an Glasuren und Dekortechniken. Diese Erfindungskraft in der Keramik existiert bis heute und ist noch lange nicht erschöpft. Wer dies nicht glaubt soll die Töpfermärkte in Diessen und Gmunden (Österreich) besuchen. Dort treffen sich jedes Jahr viele Töpfer und zeigen Bewährtes und fantastisches Neues. Anderseits aber ist Keramik zeitlos, da Moden zwar kommen, aber auch wieder gehen. Neues entsteht und wird Bestand. Gleichzeitig scheint Menschen die Reduktion auf das Wesentliche zu faszinieren. Schlichtheit statt Protz, die Schönheit der Einfachheit, das WabiSabi. Auch im WabiSabi lassen sich viele Materialien, Techniken und Oberflächengenstaltungen realisieren, aber es gibt eine zusätzliche Harmonie-Regel, die unsere eingeprägten Schönheitsideale anregt.

Insofern ist die keramische Abgrenzung in modische und zeitlos Keramik eher sekundär, da beides sehr ästhetische Einzelstücke hervorbringen kann, die ihre Schönheit in den Augen des Besitzers auch nach vielen Jahren nicht verlieren.

Einflußreicher auf die keramische Betrachtung ist die Unterscheidung zwischen Massenkeramik und individueller Handwerskunst. Natürlich kann Gebrauchskeramik im schwedischen Möbelhaus gekauft werden oder als Gießkeramik aus China (aber auch in Schweden und China gibt es neben günstige Massenkeramiken auch teuere Einzelkeramik zu kaufen). Wir empfinden Massenkeramik momentan als schön aber nach einiger Zeit ist sie belanglos und austauschbar geworden, die Schönheit war kurlebig und oberflächig. Deshalb denke ich ist es wichtig zu erlernen, wie die Saiten der Harmonie und Ästhetik in jedem von uns schwingen, um unser persönliches Schönheitsempfinden zu verstehen. Nur so ist es möglich Keramik zu erwerben, die die Faszination für einen selbst niemals verliert.


 
Keramische Details

Keramische Details
Die Schönheit liegt im Detail. Eine Betrachtung von Massenware und individuellem Kunsthandwerk.
Porzellan

Porzellan
Das weiße Gold ist wegen seiner Eigenschaften bei den Kunden beliebt, bei den Töpfern hingegen erfordern das Material ganz spezielle Kentnisse.
Teesets

Teesets
So wie es Regeln für die Wahl der Teekanne gibt, existieren auch Kriterien für die passenden Tassen.